Unsere Künstler – erfahren Sie alles über die Macher,
Blicken Sie mit uns hinter die Kulissen

Cornelius Réer

Eine klare Formensprache kennzeichnet die Arbeit am Glasschmelzofen von Cornelius Réer. Der Glasgestalter blickt auf eine große internationale Erfahrung zurück, die in seinen Gefäßen ihren kompromisslosen Ausdruck finden.

So ist sein Glasmörser ein exemplarisches Beispiel für die Essenz des Gestaltenden Handwerks: Perfekte Formgebung, beste Handwerkskunst und ideale Gebrauchseigenschaften verschmelzen zu einem hochwertigen Instrument der feinen Kochkunst.

Perfekte Formgebung, beste Handwerkskunst und ideale Gebrauchseigenschaften verschmelzen zu einem hochwertigen Instrument der feinen Kochkunst.

In aufwändiger Handarbeit entstehen Kleinserien und Unikate, Dekoratives und Nützliches mit eigenständigem Charakter.

Vita

  1. 1961
  2. Geboren in Coburg
  3. 1981-84
  4. Ausbildung zum Hohlglasmacher in der Glashütte Süßmuth, Immenhausen
  5. 1984
  6. Assistenz bei W. Heesen in der Artglasakademie der Fa. Lobmeir, Baden bei Wien
  7. 1986
  8. Assistenz Hetaloga Glasstudio, Orrefors, Schweden
  9. 1986 – 1987
  10. Studium am Brierley Hill Glasscenter, Dudley, GB: Heißglastechnik, Galvanik auf Glas, Ofenbau
  11. 1987
  12. selbstständige Tätigkeit im City Glass Studio, Newcastle u. Tyne, GB
  13. Ab 1989
  14. eigene Werkstatt für Sandstrahlgravur in Fürth
  15. Ab 1992
  16. Ofenarbeiten in verschiedenen Studios in Deutschland und Frankreich
  17. Seit 1993
  18. Mitglied im „Bayerischen Kunstgewerbe Verein e.V
  19. Seit 1994
  20. Regelmäßige Messeteilnahmen u.a. Messe Frankfurt
  21. Seit 1996
  22. Gründungsmitglied im „ Forum für angewandte Kunst“, Nürnberg.
  23. Seit 2004
  24. Werkstatt für Glasschmelze in Fürth.
  25. Seit 2008
  26. in Nürnberg